• Volkmar Klein
  • Volkmar Klein Zuhören
  • Volkmar Klein und die JU Siegen-Wittgenstein
  • Wahlkreis Siegen-Wittgenstein
  • Volkmar Klein auf Mountainbike-Tour

Martinikirche in Siegen und Ginsburg erhalten Fördermittel des Bundes

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Fast 400.000 Euro für den Denkmalschutz in Siegen-Wittgenstein

Wie der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein (CDU) mitteilt, hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages auf seine Initiative hin diese Mittel in seiner heutigen Sitzung freigegeben.

Der Bund beteiligt sich mit 70.750 Euro an der Sanierung der Ginsburg. Die Burg ist nicht nur ein wichtiger Ort der deutsch-niederländischen, und damit der europäischen Geschichte, sondern auch außerschulischer Lernort und ein beliebtes Ausflugsziel. „Ich bin froh, dass damit ein wichtiger Beitrag geleistet wird, die Substanz der Ginsburg zu erhalten.“, sagte Volkmar Klein.

Auch an der Martinikirche in Siegen kann nun begonnen werden, die Fassade und die Strebepfeiler zu sanieren und die älteste Pfarrkirche Siegens kann gerettet werden. Aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm fördert der Bund dies mit 320.000 Euro. „So bleibt die Martinikirche als ein ganz wichtiges Zentrum des Gemeinde- und Kulturlebens in Siegen und gleichzeitig als geschichtlich bedeutendes Denkmal erhalten“, freute sich Volkmar Klein.

Volkmar Klein besucht die Heinrich Wagner Sinto Maschinenfabrik GmbH

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Der heimische Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein hat die Heinrich Wagner Sinto Maschinenfabrik in Bad Laasphe besucht und sich bei der Geschäftsführung über die aktuelle Situation des Unternehmens informiert. Begleitet wurde der Abgeordnete von Günther Wagener, Vorsitzender der CDU Bad Laasphe und des Bauausschusses des Stadtrats. Das bereits 1937 gegründete Unternehmen ist ein Hidden Champion unserer Region und Weltmarktführer im Bereich der Herstellung von Gießereimaschinen. „Die Heinrich Wagner Sinto Maschinenfabrik sorgt alleine in Bad Laasphe für über 330 Arbeitsplätze. Solche mittelständischen Unternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft in Siegen-Wittgenstein“, so Volkmar Klein.

Das Unternehmen gehört zur weltweit tätigen Sintokogio-Gruppe aus Japan und ist ein gutes Beispiel für funktionierende internationale Zusammenarbeit. Volkmar Klein zeigte sich im Gespräch mit der Geschäftsführung sehr beeindruckt von der Arbeit in Bad Laasphe. „Unsere exportorientierte Region profitiert in hohem Maße von internationalen Vernetzungen. Die deutsch-japanischen Beziehungen der Heinrich Wagner Sinto Maschinenfabrik sind ein Beweis dafür, dass der freie Handel ein wichtiger Faktor für unsere Wirtschaft ist“, so Volkmar Klein abschließend.

[Bildunterschrift: v.l. Masayoshi Koyama, Matthias Hofius, Volkmar Klein MdB, Günther Wagener, Klaus Wilbert]

Volkmar Klein im Amt bestätigt

Veröffentlicht in Blog

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat die Sprecherinnen und Sprecher der Fraktion in den Bundestagsausschüssen neu gewählt. Volkmar Klein wurde als Sprecher für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in seinem Amt bestätigt. Mit 96,9% der Stimmen erhielt er das beste Ergebnis aller Arbeitsgruppenvorsitzenden. Damit arbeitet Volkmar Klein auch weiterhin im Fraktionsvorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit.