• Volkmar Klein
  • Volkmar Klein Zuhören
  • Volkmar Klein und Angela Merkel
  • Volkmar Klein und die JU Siegen-Wittgenstein
  • Wahlkreis Siegen-Wittgenstein
  • Volkmar Klein auf Mountainbike-Tour

IT-Sicherheit ist für Siegen-Wittgenstein ein wichtiger Wirtschaftsfaktor

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Siegen, 17. Juni 2016

Südwestfälische CDU-Bundestagsabgeordneten veranstalteten Kaminabend in Berlin

Das Thema Datensicherheit in der Wirtschaft stand im Mittelpunkt des Gespräches der südwestfälischen CDU-Bundestagsabgeordneten und Vertretern der heimischen Wirtschaft. Volkmar Klein und seine Kollegen organisierten zum zweiten Mal einen Kaminabend, um mit Vertretern der südwestfälischen Wirtschaft über aktuelle Herausforderungen zu diskutieren. „In unserer digitalisierten Welt ist das Thema IT-Sicherheit besonders für Unternehmen total wichtig. Die Firmen bei uns in Siegen-Wittgenstein sind auf ihrem Gebiet oftmals weltweit führend. Daher ist es für sie von großer Bedeutung, dass die eigenen Daten bestmöglich geschützt sind“, so Volkmar Klein.

Mit Wolfgang Bach, Mitglied der Geschäftsführung der EJOT Holding, Prof. Dr. Ing. Peter Haring Bolívar von der Universität Siegen und Reinhard Quast waren auch drei Vertreter aus Siegen-Wittgenstein zu Gast in Berlin. Für Unternehmen spielt aber nicht nur die Datensicherheit eine wichtige Rolle. Der gesamte Sektor der digitalen Welt bietet für die vielen innovativen Unternehmen bei uns eine große Chance neue Märkte und Geschäftsmodelle zu erschließen.

Als Referent war Dr. Andreas Könen, Vizepräsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik, zu Gast. In seinem Vortrag machte er deutlich, dass das Thema IT-Sicherheit auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor sein kann. „Um die heimische Wirtschaft bestmöglich zu unterstützen, sind solche Gesprächsabende wertvoll. Gerade weil unsere Firmen viel exportieren, hilft der Austausch zwischen Berlin und Siegen-Wittgenstein der Wirtschaft enorm und sorgt somit auch für die Sicherung von Arbeitsplätzen bei uns in der Region“, fasst Volkmar Klein den Gesprächsabend zusammen.